Priorität Fachkraftentwicklung

In einem Gespräch am 8. Mai mit der sächsischen Staatsministerin Barbara Klepsch (2.v.r.) und MdB der CDU, Marian Wendt, erläuterten Geschäftsführerin Manuela Schubert und Projektleiterin Ute Händler die Möglichkeiten der gezielten Fachkraftentwicklung im Bereich Pflege für die Region. Um in Sachsen  wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen hier alle Beteiligten an einem Strang ziehen. Barbara Klepsch und Marian Wendt unterstützen diese Initiativen und so ist die Fortsetzung der Durchführung von Anpassungsmaßnahmen zur beruflichen Anerkennung ausländischer Pflegefachkräfte ab August auch in Sachsen wieder geplant.